Absicherung bei Accell Group und Indus Holding

29.11.2011 von admin.

Seit meinem letzten Beitrag bin ich immer noch nicht so richtig weiter mit den Gründen für den stark gesunkenen Kurs der Accell Group. Allerdings habe ich mir heute die Insider Geschäfte von Vorstand und Aufsichtsrat angeschaut und rausgefunden, dass der CEO im September noch zu Kursen von über 16 Euro für über 300.000 Euro Aktien verkauft hat. Er hält zwar immer noch Aktien für über 1 Mio. Euro, aber ein gutes Zeichen ist das trotzdem nicht. Das war für mich der letzte Anstoß die Reise nicht noch wesentlich weiter nach unten zu begleiten. Bei 12,90 Euro pro Aktie habe ich einen stop loss abgegeben.

Eine weitere stop loss Order (Limit 18,50) habe ich gerade für einen weiteren kleineren Teil meiner Indus Holding Aktien eingestellt. Nicht weil ich nicht weiter von dem Unternehmen überzeugt wäre, sondern weil ich wegen der großen allgemeinen Unsicherheit gerne mein Depot ein bisschen verkleinern möchte. Indus bietet sich hier an, weil die Aktie nach den vielen günstigen Nachkäufen in der letzten Krise bei den aktuellen Kursen immer noch eine meiner größten Postionen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.