France Telecom Jahresergebnis 2011

4.3.2012 von admin.

Am 22. Februar hat France Telecom die Zahlen für 2011 vorgelegt. Ich hatte mir das Unternehmen schon länger nicht mehr genauer angeschaut, denn eigentlich gab es auf den ersten Blick keine wesentlichen Neuigkeiten. Leider ist der Kurs dennoch von 18 bis 16 Euro zu denen ich gekauft hatte, auf aktuell etwa 11,40 Euro gesunken.

Wie erwartet, verlief das Geschäft von France Telecom leicht abschüssig, aber im Wesentlichen stabil. Umsatz und EBITDA gingen im einstelligen Prozentbereich zurück. Die Investitionen insbesondere in Netze stiegen hingegen um 6% an. Das Unternehmen nimmt dann noch einige Korrekturen für Sondereffekte vor, die ich auf die Schnelle nicht nachvollziehen kann. Auf der Basis liegen die Zahlen dann relativ nah am Vorjahr. Bezeichnend ist dennoch, dass das Unternehmen es in vielen Kennzahlen und Marktsegmenten positiv darstellt, dass sich die Lage langsamer verschlechtert hat als im Vorjahr. Die Finanzverschuldung hat sich ebenfalls leicht verschlechtert, liegt aber mit knapp über 2-fach EBITDA immer noch im vom Unternehmen mittelfristig angestrebten und meiner Meinung nach angemessenen Bereich.

Meine Einschätzung zu France Telecom hat sich durch die 2011′er Zahlen nicht wirklich geändert. Das Geschäftsmodell ist einerseits wenig Schwankungen unterworfen, aber andererseits durch eine schleichende aber stetige Verschlechterung geprägt. Das Wachstum in Afrika und dem Mittleren Osten kann den Konkurrenzdruck in Frankreich nicht aufwiegen. Auf Basis eines KGV von ca. 8 ist ein leicht schrumpfendes Unternehmen vielleicht einen Tick unterbewertet aber nicht deutlich. Die Dividendenrendite von aktuell über 11% ist ein attraktives Trostpflaster und eine gewisse Absicherung gegen weiter deutlich fallende Kurse, aber auch die Dividende sinkt. Während es für 2011 noch 1,40 Euro pro Aktien sein werden, können für 2012 nur noch etwa 1,30 pro Aktie erwartet werden.

FAZIT: Ein echtes Value Investment ist die Aktie in meinen Augen erst wieder, wenn absehbar ist, dass das Unternehmen nachhaltig ein wenn auch ggf. moderates Wachstum aller wichtigen Kennzahlen erreichen kann. Für ein schrumpfendes Unternehmen ist die Bewertung nicht niedrig genug. Da das Geschäftsmodell trotzdem wenig schwankend und die Dividendenrendite sehr attraktiv ist, geht mir die Aktie dennoch als teilweiser Ersatz für für meine viel zu hohen Tagesgeldbestände durch den Kopf. Im letzten Jahr haben die Kursverluste die Dividende allerdings mehr als überwogen. Vielleicht ist eine Aktienanleihe auf France Telecom ein vernünftiger Kompromiss in diesem Sinne. Ich werde mir mal anschauen, was es da so gibt und berichten, falls ich etwas für mich passendes finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.