Vortrag von Nassim Taleb – Fragilität und Anti Fragilität

9.5.2012 von admin

Ich hatte gestern Abend das Vergnügen einen Vortrag von Nassim Taleb zu hören. In der Finanzwelt ist er inzwischen sicherlich den meisten als Autor des Buches „Der Schwarze Schwan“ bekannt.

http://www.amazon.de/Der-Schwarze-Schwan-unwahrscheinlicher-Ereignisse/dp/3423345969/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1336550937&sr=1-1

Schwarze Schwäne sind unerwartete Ereignisse mit großen Wirkungen. Ein schönes generisches Beispiel aus dem Buch hat er gestern Abend noch mal wieder in Erinnerung gerufen: „Ein Truthahn geht 1.000 Tage davon aus, dass der Züchter, der ihn regelmäßig füttert und sich auch sonst um ihn kümmert Truthähne gerne hat. Mit jedem Tag an dem es so läuft steigt die statistische Signifikanz, dass es auch in der Zukunft so weitergehen wird. Das geht so weiter bis kurz vor Thanksgiving…“ Schwarze Schwäne sind schwer hervorzusehen, trotzdem sollte man sich bemühen nicht zu viele lineare Annahmen in einer nicht linearen Welt zu machen.

Eigentlich ging es aber um sein neues Thema, das auf das alte aufbaut und zu dem dieses Jahr auch noch ein neues Buch erscheinen wird. Der Vortrag begann mit der Frage was das Gegenteil von fragil ist. Spontan kommen den meisten dabei stabil, robust oder ähnliches in den Sinn. Taleb argumentiert aber, dass diese nicht das Gegenteil sind. Robust bedeutet nur, dass sich der Zustand bei Störungen nicht verschlechtert. Das echte Gegenteil von fragil wäre es aber, wenn der Zustand sich bei Störungen verbessert. Im organischen Bereich gibt es so was in bestimmten Grenzen durchaus. Der menschliche Körper braucht zum Beispiel leichten Stress z.B. Sport um sein Niveau zu halten oder zu verbessern. Bei Untätigkeit verschlechtert sich der Zustand. Für den Finanzmarkt ergibt sich dabei auch die Fragestellung, wie man sich aufstellen kann, um bei schwarzen Schwänen nicht nur robust geschützt zu sein, sondern sogar zu profitieren. Eine Möglichkeit könnte es sein Puts zu kaufen, die deutlich out of the money sind. Auf die Art verliert man längere Zeit kontinuierlich die Prämie für den Put, aber wenn der schwarze Schwan kommt, sollte man mit dem entscheidenden Put weit mehr verdienen als man vorher in erfolglose Puts investiert hat. Dies müsste so sein, weil Optionen häufig mangels praktikabler Alternativen immer noch nach der Black Scholes Formel bewertet werden. Diese unterschätzt aber die die Häufigkeit von schwarzen Schwänen deutlich.

In dem Vortrag war noch eine Menge weiterer Stoff zum Nachdenken enthalten und ich werde mir das neue Buch auf jeden Fall kaufen, sobald es auf dem Markt ist. Wer jetzt schon Interesse hat, kann auch googeln, denn er hat wohl schon wissenschaftliche Artikel zu dem Thema veröffentlich.

Ein Gedanke zu „Vortrag von Nassim Taleb – Fragilität und Anti Fragilität

  1. Pingback: Buchbesprechung Antifragilität von Nasim Taleb | Value Shares

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *