Awilco LNG – Update 2013 Q2

aktueller Kurs: 15,30 NOK

Awilco LNG hat diese Woche Quartalszahlen vorgelegt und ich habe mal geschaut, ob sich etwas grundsätzlich Neues ergeben hat. Tatsächlich hat das Unternehmen gemeldet, dass die Finanzierung der beiden Neubauten nun gesichert ist. Meine Annahme, dass ohne Charterverträge kaum eine Bankfinanzierung zu bekommen sein wird, war wohl trotzdem richtig, denn die Schiffe werden durch einen sale-and-leaseback von dem Konkurrenten Tekay LNG finanziert.

Neubaufinanzierung

Tekay LNG zahlt für die Schiffe offiziell ungefähr den gleichen Preis wie Awilco LNG, allerdings nur offiziell. Tatsächlich als Liquidität fließen werden nur 75% des Kaufpreises. Awilco LNG least die Schiffe dann für 5 Jahre zu festen Charterraten zurück und hat am Ende eine Kaufverpflichtung zu einem Festpreis. Es handelt sich also um einen Finanzierungslease mit reiner Finanzierungsfunktion. Offensichtlich war nur ein Konkurrent bereit ein LNG Schiff ohne Chartervertrag mit 75% zu beleihen. Für das erste Schiff bestehen feste Verträge und für das zweite hat Awilco eine Option zu gleichen Konditionen. Hierfür versucht mal wohl weiter eine günstigere Finanzierung zu finden, was aber m.E. ohne Chartervertrag nicht gelingen wird.

Für Tekay ist das wahrscheinlich eine win-win Situation. Entweder man verdient gutes Geld wenn der Lease erfüllt wird oder man bekommt günstig weitere Schiffe in die Flotte, wenn der Lease nicht erfülllt wird. Anders als für eine Bank dürfte letzteres für Tekay kein Problem sein. Ich habe auch schon Finanzierungen erlebt, wo die Übernahme der Sicherheiten das eigentliche Ziel des Finanzierers war.

2013 Q2 Zahlen

 Das laufende Geschäft von Awilco LNG ist weiterhin nicht gut. Während im ersten Quartal der Umsatz im Vergleich zu Q4 2012 sogar noch etwas gesteigert werden konnte, ist er im zweiten Quartal von 14,6 Mio. auf nur noch 9,6 Mio. zurückgegangen und so konnte ein kleiner Verlust nicht vermieden werden. Die Auslastung der 3 älteren Flüssiggastanker ist auf nur noch 54% zurückgegangen, nach dem es im ersten Quartal noch 62% waren. Wenn keine neuen Verträge abgeschlossen werden konnten, von denen ich noch nichts weiß, sind seit August zwei von drei Schiffen ohne Beschäftigung und ein noch größerer Verlust in kommenden Quartalen wahrscheinlich.

 

FAZIT

Der LNG Markt bleibt schwierig, auch wenn mittel- bis langfristig einiges dafür spricht, dass die Transportmengen und damit die Nachfrage nach Flüssiggastankern steigen wird. Kurz- bis mittelfristig braucht es in diesem Segment wie in den meisten anderen Schiffssegmenten Unternehmen, die stark genug sind, die Krise durchzustehen. Diese Stärke sehe ich bei Awilco LNG nicht und deshalb überlege ich sogar das Unternehmen auch noch von der Watchlist zu nehmen. Die Transaktion mit Tekay LNG gefällt mir allerdings ganz gut, aber nur aus Sicht von Tekay. Die werde ich mir bei Gelegenheit nochmal anschauen.

 

3 Gedanken zu „Awilco LNG – Update 2013 Q2

  1. Pingback: Teekay Corp - maritime Energiewirtschaft | Value Shares

  2. am-ph

    Du hast Dir überlegt, Awilco LNG zu kaufen, es aber dann doch nicht getan. Eine kurze Frage: Wie wolltest Du ALNG kaufen, d.h. über welchen Broker oder über welche Börse? Wenn ich das richtig sehe, ist ALNG nur in Oslo Axess notiert. Ich kenne keine deutsche Online-Bank und keinen Broker, über die ich die Aktien erwerben könnte.

    Antworten
    1. Value Mario Artikelautor

      Sorry für die späte Antwort. Hatte technische Probleme und bin umgezogen. Habe tatsächlich nie gekauft und weiß es deshalb nicht aus praktischer Erfahrung aber comdirect zeigt den Kurs aus Oslo an und normalerweise kann man dann auch dort ordern. Allerdings nur über das Telefon

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.