Ich investiere in…

comdirect vergibt im Mai wieder den finanzblog award und ich freue mich sehr einer der 9 Nominierten zu sein! Im Rahmen der Preisvergabe gibt es dieses Jahr zum ersten Mal eine Blogparade zum Thema „ich investiere in…“

Ich investiere in Unternehmen mit Sachwertbezug, die entweder in meinen Augen unterbewertet sind oder hervorragende Renditen erwirtschaften und fair bewertet sind. Das dürfte nichts Neues sein. Die Blogparade nutze ich deshalb mal, um entgegen meiner sonstigen Gewohnheit über ein allgemeineres Thema zur Geldanlage zu schreiben. Als ich das Thema „Ich investiere in“ gelesen habe, war meine erste Assoziation sofort „in das was ich verstehe“. Sachwerte faszinieren mich und ich habe beruflich mit ihnen zu tun. Deshalb fühle ich mich mit Investitionen in diesem Bereich so wohl. Ich weiß für jeden Wert im Portfolio warum ich ihn halte und habe eine Idee, wo meiner Meinung nach der faire Wert sein könnte. Damit kann ich Schwankungen viel besser aushalten als bei einer passiven Strategie. Mein Ansatz funktioniert für mich gut, weil er mir Spaß macht und der hohe Zeitaufwand deshalb kein Problem ist. Natürlich muss nicht jeder so viel Zeit mit diesem Thema verbringen wie ich, aber meiner Meinung nach sollte jeder so viel Zeit in die Geldanlage investieren, dass er versteht was er tut. Umso weniger Zeit man investieren möchte und um so weniger Wissen man hat, um so einfacher, sollten die Strategie und die Produkte sein.

Ich habe mal versucht einen Freund bei der Anlage zu beraten. Er ist Freiberufler und kann bei seinem schwankenden Einkommen bei der Geldanlage keine wesentlichen Risiken brauchen. Großes Interesse an dem Thema Wirtschaft und Geldanlage hat er auch nicht. Ihm meine neueste Lieblingsaktie zu erklären, hätten uns beiden nichts gebracht. Ich habe ihm dann empfohlen, wie bisher einen kleinen Teil in breit streuenden Aktienfonds zu lassen und den Rest in deutsche Staatspapiere zu investieren. Klar kostet das ziemlich Rendite, aber er versteht was er da tut und fühlt sich wohl damit. In meinen Augen ist das viel besser als blind in der Hoffnung auf Rendite irgendwelchen Ratschläge zu folgen, die man nicht versteht.

2 Gedanken zu „Ich investiere in…

  1. Stefan

    Herzlichen Glückwunsch übrigens zur Nominierung zum Finanzblog-Award :)
    Bist du zur Preisverleihung in Berlin anwesend? Weil wenn ja, würde ich überlegen auch mal vorbeizuschneien ;)

    Antworten
    1. Value Mario Artikelautor

      Ich weiß noch nicht, ob ich da sein werde. Vielleicht kann ich es mit geschätftlichen Terminen verbinden. Tendiere momentan nicht dazu extra nur deswegen ganz nach Berlin zu fahren. Falls ich da sein werde, gebe ich dir noch Bescheid.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.