Rückblick 2014 und Ausblick 2015

Ich bedanke mich bei allen Lesern, die meinem blog auch 2014 die Treue gehalten haben oder neu dazu gestoßen sind und wünsche allen frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015.

2014 war in meinen Augen kein einfaches Jahr. Ende 2013 war ich noch recht optimistisch, dass meine Fokussierung auf Schiffe genau richtig war und Anfang 2014 gingen die Kurse bereits stärker als erwartet in die gewünschte Richtung. Inzwischen hat sich das Blatt leider gewendet. Unter anderem wohl, weil zu viele Branchen Insider und Hedge Fonds meinen antizyklischen Optimismus teilten und neue Schiffe bestellt haben. Wie lange es jetzt noch dauert, bis sich die Schifffahrt nachhaltiger aus dem Tief entfernt ist schwer abzusehen. Ende dieses Jahres ist die Branche für mich leider nicht einfacher geworden, denn der in meinen Augen beste monatliche Marktreport von RS Platou ist leider nicht mehr öffentlich verfügbar.

Ein weiteres Segment, das sich bereits durch 2014 gezogen hat und 2015 noch interessanter werden könnte ist die Offshore Öl Industrie. Hier stehe ich allerdings auch vor dem Dilemma, dass ich viel zu wenige Informationen finden kann, um mir eine halbwegs fundierte Meinung zu bilden. Wie viel Kursreduktion ist einfach richtig, weil sich die Aussichten für die nächsten Jahre deutlich verschlechtert haben und wie viel hat der Aktienmarkt möglicherweise bereits überreagiert?

An dieser Stelle hilft und frustriert der blog mich gleichzeitig. Da ich keine Investitionsentscheidungen mehr treffe ohne darüber im blog zu schreiben, treffe ich einerseits keine Bauchentscheidungen mehr. Das halte ich für gut. Andererseits habe ich dieses Jahr dadurch aber ganz wenig investiert. Durch die niedrigen Zinsen und die hohen Bewertungen gibt es ganz wenige Bereiche, die auf den ersten Blick nach Value Investments aussehen und selbst da sehe ich so viele makroökonomische Risiken, dass ich nicht richtig einschätzen kann, ob man nun Value bekommt oder immer noch zu viel bezahlt.

Nichts tun fällt schwer, aber wahrscheinlich ist Tagesgeld immer noch besser, als zu investieren nur um investiert zu sein. Falls es an den Börsen im kommenden Jahr so weitergeht, wird deshalb wohl auf meinem blog weiterhin nicht allzu viel zu lesen sein. Früher oder später wird der nächste Crash allerdings kommen und dann wird es auch wieder Investitionsmöglichkeiten geben, bei denen ich einfach nicht anders kann als zuzugreifen. In der Rückschau waren das auch immer die Investments, die die wirkliche Rendite gebracht haben. Lassen wir uns überraschen was das neue Jahr bringt…

Ein Gedanke zu „Rückblick 2014 und Ausblick 2015

  1. Pingback: value-shares Weihnachtsgrüße und Rückblick 2015 | Value Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.