Double Hull Tankers – neue Marktphase

aktueller Kurs: USD 7,90

DHT hat letzte Woche die Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt und kurz davor eine neue Dividendenpolitik angekündigt. Das Management geht wohl davon aus, dass der Boden am Tanker Markt hinter uns liegt und es nun wieder an der Zeit ist Cash einzufahren statt in die weitere Flottenexpansion zu investieren.

Quartalsergebnisse

Der Umsatz hat sich im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr fast verfünffacht. Das ist zum einen auf die Flottenerweiterung insbesondere die Samco Übernahme, aber auch auf massiv gestiegene Charterraten zurückführen. Das zeigt sich auch daran, dass ein Gewinn von USD 22,2 Mio. erreicht wurde, während es im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von USD 8,1 Mio. war.

neue Dividendenpolitik

Die neue Dividendenpolitik ist es 60% des Nettogewinns als Dividende auszuschütten. Die Quartals-Dividende wurde dadurch von 0,02 USD auf 0,15 USD erhöht. Die frühere Dividende hatte für mich nur symbolischen Wert, da man wohl irgendwann auf einen sehr langen Zeitraum ununterbrochener Dividenden verweisen möchte. Die neue Dividende entspricht aber hochgerechnet aufs Jahr beim aktuellen Kurs einer Dividendenrendite von rund 7,6%. Das ist nicht mehr nur symbolisch, das ist attraktiv.

Weitere freie Liquidität soll dafür eingesetzt werden die Fremdfinanzierung der Schiffe auf weniger als 50% vom Buchwert zu drücken. Das Ziel des Managements ist es weiterhin möglichst niedrige Cash Kosten zu haben, um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, insbesondere wenn die USD Zinsen anfangen zu steigen.

DHT wird noch 6 neue VLCCs ausgeliefert bekommen, die für weiteres Wachstum sorgen werden. Damit steht DHT allerdings nicht alleine da. Ich habe in Marktberichten gelesen, dass für Tanker ab 2016 wieder vermehrt Auslieferungen anstehen und leider auch für die Zeit ab 2017 derzeit relativ viel bestellt wird. Die zarte Pflanze der Erholung steht also mittelfristig noch nicht besonders robust da. Umso besser das das Management von DHT die aktuelle Erholung nutzt, um Cash einzufahren.

FAZIT

Gerade in zyklischen Branchen gefällt es mir ausgesprochen gut, wenn ein Management nicht nur blind auf Wachstum setzt, sondern die Zyklen aktiv managt. Bei DHT scheint mir das hier der Fall zu sein. Als ich DHT erstmals hier vorgestellt habe, hatte es noch eine Flotte von insgesamt 8 Schiffen. Inklusive der Neubestellungen werden es demnächst 26 sein. Diese Expansion war gut, denn in der Krise war sie günstig. Nachdem sich Charterraten und Schiffswerte nun zumindest temporär von ihrem Boden erholt haben, finde ich es gut, wenn das Management versucht erstmal freie Liquidität zu erwirtschaften. Ich passe meine eigene Strategie deshalb auch an. Auf weitere Gewinnmitnahmen werde ich erstmal verzichten, stattdessen kommt ja über die nun attraktive Dividende Geld zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.