5 Jahre value-shares.de

Heute schreibe ich mal einen Artikel in eigener Sache, denn heute vor genau 5 Jahren habe ich den ersten Artikel auf value-shares.de veröffentlicht. Darin habe ich die griechische Lotteriegesellschaft Opap vorgestellt. Das war keine schlecht Wahl für das erste Unternehmen, denn für mich ist das Engagement gut gelaufen, eine kleine Position halte ich heute noch, und außerdem war bei dem Unternehmen viel los worüber ich hier berichten und mit euch diskutieren konnte. Insgesamt sind bisher 244 Artikel und 428 Kommentare zusammengekommen. Für letztere, die häufig sehr hilfreich sind, möchte ich mich explizit noch mal bedanken. 244 Artikel schreib Caschy in seinem Technik Blog wahrscheinlich im Monat. Trotzdem bin ich auf diese Zahl durchaus stolz, denn in dem einen oder anderen Artikel stecken viele Stunden arbeitet, die man zum bloggen auch erstmal haben muss. Ich habe mir vorgenommen in jedem Monat mindestens einmal etwas zu schreiben und das habe ich bisher auch geschafft. Es gibt aber auch Zeiten wie momentan, in denen an den Börsen einiges los ist und ich es zeitlich einrichten kann etwas mehr zu schreiben, so dass der Schnitt jetzt fast bei einem Artikel pro Woche liegt.

Qualität geht für mich aber ohnehin vor Quantität und so habe ich jetzt auch mal überlegt in wie fern ich in den letzten 5 Jahren zum besseren Investoren geworden bin. Ich bin auf 3 Faktoren gekommen, die alle irgendwie auch miteinander verbunden sind.

Selbstdisziplin

Bevor ich etwas kaufe oder verkaufe schreibe ich mittlerweile immer vorher einen Artikel darüber. Manchmal habe ich dabei schon eine Entscheidung im Hinterkopf, die ich dann während des Schreibens noch revidiere, weil die Zusammenstellung der Fakten oder eine neu durchgeführte Bewertung einfach zu dem Ergebnis führt, dass ich zuvor zu kurz gedacht habe.

Meine Analysen sind im Vergleich zu spezialisierten Profis letztlich immer relativ oberflächlich, aber zumindest sind sie für mich schlüssig und meine Entscheidungen basieren nicht nur auf einem einzelnen Artikel oder einem Bauchgefühl. Wie bei meinem Versuch Minenwerte zu bewerten, komme ich manchmal so auch zu der Erkenntnis, dass ich ein Thema einfach nicht genug verstehe, um bottom up eine Bewertung zu versuchen. Momentan habe ich wieder das Gefühl, dass es ein guter Zeitpunkt sein könnte, um in Goldminen zu investieren. Früher hätte ich wahrscheinlich einfach meinen Goldminen ETF nachgekauft und auf das Beste gehofft. Heute werde ich so lange an dem Thema knobeln, bis ich einen Ansatz gefunden habe, das Thema so aufzubrechen, dass ich glaube, eine halbwegs fundierte Entscheidung treffen zu können.

Fokussierung

Um einen Artikel über meine Entscheidungen schreiben zu können, muss ich versuchen sie zu begründen. Das hat dazu geführt, dass ich mich immer mehr auf Branchen konzentriere, die mich interessieren und in denen ich teilweise auch berufliches know-how habe. So habe ich die Chance den Markt relativ intensiv zu folgen und eine bottom up Bewertung zu versuchen.

Geduld

Um die Qualität der Artikel zu steigern, lasse ich sie häufig vor der Veröffentlichung noch mal eine Nacht liegen, um sie am nächsten Tag noch mal zu lesen. Dabei habe ich auch schon öfter festgestellt, dass sich meine Einschätzung etwas geändert hat. Die erste Begeisterung über eine neue Idee lässt etwas nach und die Risiken sinken nochmal ein.

Noch wichtiger als die kurzfristige Geduld ist aber die mittelfristige Geduld. Mein Investment in Prosafe war mir hier eine teure Lehre. Damals habe ich skeptisch über das astronomische KBV von 8,4 geschrieben. Aufgrund der gleichzeitig damals noch hohen Gewinne, kam ich trotzdem zu dem Ergebnis, dass Prosafe bei 58 NOK fair bewertet war. Aus Mangel an Alternativen habe ich dann versucht nach dem Motto „tolles Unternehmen (in dem Fall tolle Nische) zum angemessenen Preis“ zu investieren. Letztlich kam was kommen musste, kapitalintensive Unternehmen mit einem KBV von über 8 machen so viel Gewinn, dass die Konkurrenz früher oder später kommen wird. Heute steht Prosafe bei 13 NOK. Ich hätte damals mehr Geduld haben müssen, um zu warten, wie sich die Branche und das Unternehmen entwickelt.

Auch Krisen laufen viel langsamer ab, als man es sich wünscht, wenn man investieren will. Ich liege mit meinem Schiffsinvestments insgesamt im Plus, aber wenn ich bis heute an der Seitenlinie geblieben wäre, hätte ich auch nicht viel falsch gemacht. Dagegen spricht nur, dass es mir mir wesentlich leichter fällt ein Unternehmen intensiv zu verfolgen, wenn ich zumindest eine kleine Position im Depot habe.

Nur auf der Watchlist versuche ich es gerade mal bei EOG Resources. EOG gilt als eines der besten Öl- und Gas Fracking Unternehmen, aber der Preis ist mir momentan oberflächlich betrachtet immer noch viel zu hoch. Intensiver recherchiere ich erst, wenn der Kurs noch mal um mindestens 50% fällt. Tut er das nicht wäre es schade, aber in diesem Fall versuche ich mal konsequent geduldig zu bleiben.

FAZIT

Die Idee für eine Webseite über meine Investments hatte ich schon Ende der 90’er. Damals habe ich auch schon die Domains value-shares.de und value-shares.com gesichert. An der Umsetzung ist es damals gescheitert. Das war mir technisch viel zu aufwendig. Irgendwann schossen dann überall blogs wie Pilze aus dem Boden und ich habe realisiert, dass ich nun meine Idee umsetzen konnte, ohne selber eine Webseite zu bauen. Vor 5 Jahren habe ich dann einfach mal angefangen und war nicht sicher, ob der blog irgendwann zur Mühe werden würde. Heute kann ich sagen, dass ich wie am ersten Tag Spaß dran habe. Auf die nächsten 5 Jahre :-)

11 Gedanken zu „5 Jahre value-shares.de

  1. Michael C. Kissig

    Auch ich möchte ausdrücklich für die vielen ausführlichen Artikel bedanken, die mir immer wieder einen neuen Einblick geben – insbesondere in Branchen, von denen ich wenig bis keine Ahnung habe, so dass ich hier immer etwas dazulerne.

    Ich wünsche Dir für die nächsten 5 Jahre weiterhin viel Erfolg bei Deinen Investments und dass Du mindestens immer so viel Freude an Deinem Blog und dem Schreiben hast, wie bisher. Und uns Gästen wünsche ich das natürlich auch… ;-)

    Antworten
  2. Valueer

    Danke für die letzten 5 Jahre! Bin zur slben Zeit damals vom Interessierten zum Investieren gekommen und habe deine Beiträge von Anfang an verfolgt und meist gern gelesen, vor allem die zu OPAP.

    Würde gerne mal wieder ein update lesen.

    Gruß
    Valueer

    Antworten
  3. Name

    Auch von meiner Seite ein herzliches Dankeschön für deine hervorragenden Artikel!
    Dein Blog gehört für mich zu den „must read“ Blogs. Mir ist übrigens die hohe Qualität deiner Analysen wichtiger als größere Quantität auf Kosten der Qualität. Von daher warte ich gerne bis du den nächsten interessante Artikel schreibst. Ich freue mich aber natürlich auch, dass du in letzter Zeit eine höhere Frequenz hattest :-)
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und damit verbunden auch viel Erfolg bei deinen Investments und freue mich auf weitere interessante und fundierte Analysen.

    Antworten
  4. Roger

    Glückwunsch und herzlichen Dank!
    Für mich gehört dein Blog zu den besten deutschsprachigen Investmentblogs, eben weil du komptent und tiefgehend shreibst und, ganz wichtig, weil du die Grenzen deiner Kenntnisse immer offen kommunizierst. Zusätzlich mag ich deinen Umgang mit Kommentatoren.
    Auf dass dir das Blogschreiben noch lange so viel Freude macht, dass wir uns regelmäßig auf neue Beiträge freuen können!

    Antworten
  5. TomB

    Auch von mir einen herzlichen Dank für deinen Blog. Ich lese deine Beiträge immer, auch wenn ich nicht immer kommentiere, und freue mich schon auf das was noch kommt :-)

    Tom

    Antworten
  6. Ulrich

    Hallo,

    auch von mir Glückwunsch zum langen Durchhalten.

    Schaue immer mal wieder bei dir rein, aber habe leider bei vielen Werten keine Meinung. Schön, dass sich aber jemand auch Branchen annimmt, die nicht im Fokus der breiten Masse stehen.

    Dann freuen wir uns mal schon auf die nächsten füNF Jahre.

    Gruß Ulrich und weiterhin viel Erfolg

    Antworten
  7. Dirk

    Hallo Mario,

    auch von mir Glückwünsche und vielen Dank für die fundierten Bewertungen, von denen ich auch profitieren konnte! Ich freue mich, wenn Du so weitermachst!

    Viele Grüße, Dirk

    Antworten
  8. Sven

    hallo Mario, auch von mir Glückwünsche. Ich lese auch nach wie vor immer wieder mal rein und freue mich über die Gedanken, die Du meiner Meinung nach äußerst gelungen darstellst. Hut ab und weiter so!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *