Archiv für den Autor: Value Mario

Noble Corp – 2020 Anleihe

WKN A1AZGU

aktuelle Rendite: 7,2%

Der Ölpreis ist sowohl für WTI als auch für Brent wieder deutlich unter die Marke von USD 50 gefallen. Für meine bestehenden Energie Engagements ist das natürlich nicht gut, aber zumindest eröffnet mir das die Chance mein Offshore Driller Anleihe Portfolio weiter zu bestücken.

Noble Corp ist eine der Firmen, die üblicherweise zu den wahrscheinlich Überlebenden der Offshore Drilling Krise gezählt werden. Ich hatte 2016 schon mal angefangen mir Noble anzuschauen, habe damals aber kein Papier gefunden, dass in mein Schema gepasst hätte. Inzwischen sind alle Neubauten ausgeliefert und im Dezember 2016 hat Noble für USD 1 Mrd. Anleihen mit einer Laufzeit bis 2024 platziert. Die Rückzahlung der kürzeren Anleihen ist deshalb jetzt wesentlich besser überschaubar. Weiterlesen

Rowan Companies – Bewertungsupdate

ISIN 2022 Anleihe: US779382AP57

ISIN 2042 Anleihe: US779382AQ31

ISIN Aktie: GB00B6SLMV12

Rendite 2022 Anleihe: 5,6%

Rendite 2042 Anleihe: 7,5%

Kurs Aktie: USD 12,30

Rowan Companies habe ich im letzten September vorgestellt . Für die 2019‘er Anleihe, in die ich damals investiert habe, gab es dann aber schon im Dezember ein in meinen Augen attraktives Rückkaufangebot, so dass ich nach dieser kurzen Zeit schon wieder ausgestiegen bin. Seither mehren sich aus meiner Sicht vorsichtige Anzeichen, dass im Offshore Drilling Bereich eine Bodenbildung erfolgt. Es zeichnet sich dabei ab, dass Jack Ups zuerst von einer Erholung profitieren werden. Da Rowan einen recht hohen Jack Up Anteil in der Flotte hat, habe ich mir von Rowan eine kurze Anleihen, eine sehr lange Anleihe und die Aktie mal wieder angeschaut. Weiterlesen

Buch: Die wahre Geschichte von McDonald‘s

von dem Gründer Ray Kroc

„Grinding it out“ die Autobiographie von Ray Kroc dem Gründer des McDonald‘s Konzerns aus dem Jahr 1987 hatte ich schon lange auf der Liste, bin aber nie dazu gekommen es zu lesen. Vor ein paar Wochen lief dann die Verfilmung der Geschichte mit Michael Keaton in der Hauptrolle in den deutschen Kinos und zu diesem Anlass wurde das Buch doch noch ins Deutsche übersetzt. Die habe ich dann jetzt endlich mal gelesen.

Die Geschichte von McDonald‘s

Bei McDonald‘s würde man natürlich einen Gründer namens McDonald‘s erwarten und es gab auch zwei Brüder McDonald in Kalifornien, die ab 1948 das Grundkonzept von McDonald‘s in ihrem Restaurant entwickelt haben. Allerdings haben sie McDonald‘s nicht zu dem Weltkonzern entwickelt, den wir heute kennen. Weiterlesen

Euronav – belgische Tanker

BE0003816338

aktueller Kurs: 7,40 USD

Ich beschäftige mich mittlerweile fast 5 Jahre relativ intensiv mit der Schifffahrt und fast genauso lange habe ich die belgische Euronav auf dem Schirm. Zum einen lässt sich das kaum vermeiden, weil sie nach eigenen Angaben die größte börsennotierte Tankergesellschaft der Welt ist und zum anderen, weil sie zum Zeitpunkt eines älteren Artikels ein Teil von CMB war, die ich damals vorgestellt habe.

2013 habe ich aufgrund der Bewertung in DHT und nicht in Euronav investiert. Der Zeitpunkt war damals nicht schlecht gewählt. Nach einer Erholung in den Jahren 2015 und 2016 bewegen sie sich die Schiffswerte und Charterraten derzeit allerdings wieder in Richtung der historischen Tiefstwerte.


Quelle: Euronav Präsentation 15. Mai 2017

Nach dem ich in der Erholungsphase einige Gewinne mitgenommen habe, lässt mich meine antizyklische Veranlagung jetzt darüber nachdenken meine Tankerposition wieder zu erhöhen. Mein erster Kandidat für eine Erhöhung wäre DHT gewesen, weil ich das Unternehmen immer noch positiv einschätze. Ein positiver Artikel auf Seeking Alpha, insbesondere der Hinweis auf die branchenweit konservativste Bilanz, hat mich neugierig gemacht Euronav mal wieder zu bewerten. Weiterlesen

Maersk – Turnaround in der Container Schifffahrt

aktueller Kurs Maersk A: DKK 11.740

Im letzten Dezember habe ich hier Maersk erstmals vorgestellt. Eine Bewertung von Maersk ist aufgrund der vielen verschiedenen Unternehmensteile schwierig und meine vorsichtige Bewertung führte zu einem Wert weit unter dem damaligen Börsenkurs. Daran hat sich im Grunde genommen nichts geändert. Die Börsenbewertung in USD gerechnet ist sogar um rund 18% gestiegen. Allerdings bin ich mittlerweile um einiges optimistischer, dass in der Containerschifffahrt der Turnaround begonnen hat. Ich habe mir Maersk deshalb auf Basis der Q1 2017 Zahlen noch mal angeschaut, um zu überlegen, ob man mit der Maersk Aktie momentan zu einem fairen Preis an der von mir erwarteten Erholung der Linien Containerschifffahrt teilhaben kann. Weiterlesen

meine Ölmulti Aktien

Kurs Exxon USD 81,56

Kurs Shell EUR 24,44

Kurs BP EUR 5,30

Anfang der 2000‘er war ich noch ein Anhänger der Peak Oil Theorie und entsprechend sowohl in Ölpreis Zertifikate als auch in Aktien einiger Ölmultis investiert. Die Ölpreise sind dann ja von 2002 bis Anfang 2008 auch mehr als ordentlich gestiegen.

Meine Investments allerdings leider nicht im gleichen Maße. Im Zusammenhang mit den Zertifikaten habe ich den Begriff Contango gelernt und was die Ölmultis angeht, hat der Markt richtig vorhergesehen, dass nichts so gut für zusätzliches Angebot sorgt wie sehr hohe Preise. Die Zertifikate habe ich Ende 2007 / Anfang 2008 verkauft, weil sie nicht wie gewünscht funktioniert hatten und sich in der Finanzkrise jede Menge bessere Gelegenheit auftaten. Die Aktien habe ich hingegen unverändert gehalten. Damals war eine typische Einstiegsposition ungefähr halb so groß wie heute und so habe immer mal wieder überlegt, ob ich die Aktien verkaufe, um mich nicht mit Mini Positionen zu verzetteln oder nachkaufe damit die Öl Aktien wieder einer normalen Einstiegsposition entsprechen. Kürzlich habe ich mich entschieden… Weiterlesen

Buch: Capital Returns

von: Edward Chancellor (Hrsg.)

Von dem Buch Capital Returns, hatte ich bevor ich es jetzt selber gelesen habe, vorher schon gutes gelesen und gehört. Trotz meiner entsprechend hohen Erwartungshaltung bin ich von dem Buch begeistert. Wenn ich hier ein Buch des Jahres küren würde, hätte Capital Returns den Preis von mir für 2017 wahrscheinlich schon sicher, auch wenn noch nicht mal die Hälfte des Jahres um ist.

In dem Buch hat Edward Chancellor eine Auswahl der Investorenbriefe von Marathon Asset Management von 2002 bis 2015 zu diesem Buch verarbeitet. Die Hauptthese von Marathon Asset Management ist, dass überdurchschnittliche Renditen tendenziell Konkurrenz und Investitionen anziehen, so dass diese schließlich zu einer Phase mit unterdurchschnittliche Renditen führen. Umgekehrt lassen niedrige Renditen den Wettbewerbsdruck sinken, so dass wieder ein Phase hoher Renditen folgen kann.

Diese Zyklizität der Angebotsseite ist es, auf die ich mich in den letzten Jahren selber immer mehr konzentriere, die ich allerdings nicht so gut und anschaulich in Worte fassen kann, wie es in dem Buch gelungen ist. Weiterlesen

Songa Bulk – neue, norwegische Bulker Gesellschaft

ISIN: NO0010778095

aktueller Kurs: 43,90 NOK

In den vergangenen Jahren war Diana Shipping für mich das Unternehmen der Wahl, wenn es um Massengutfrachter ging, weil das Management und die Finanzierung recht konservativ waren. Obwohl ich eigentlich mit einer Haltedauer von mehreren Jahren von einer früher oder später eintretenden Erholung des gesamten Bulker Marktes partizipieren wollte, habe ich mich aufgrund kontinuierlicher Verschlechterungen im September letzten Jahres doch vorläufig von meiner letzten Teilposition getrennt und nur kleine Gewinne realisiert. Obwohl meine Intention antizyklisch war, war ich scheinbar eine der letzten schwachen Hände, denn danach sind die Kurse im Zuge einer Markterholung stark gestiegen.

Wie man hier nachlesen kann, lagen meine Beweggründe allerdings nicht in Zweifeln ob sich der Bulker Markt jemals erholen wird sondern spezifisch in der Überbewertung der Aktie im Vergleich zu den damaligen Marktwerten und der sich immer weiter verschlechternden Finanzierungslage. Mit letzterem lag ich auch gar nicht so schlecht. Der jüngste Absturz im Kurs ist auf eine notwendig gewordene Kapitalerhöhung zurückführen. Was allerdings die Marktwerte der Schiffe angeht, war mit die Börse einen Schritt voraus. Statt korrigierender Aktienkurse kam es zu erholten Schiffswerten, die Aktienkurse hatten die Erholung also nur vorweggenommen.

Lange Einleitung kurzer Sinn: Ich war leider bei der Erholung der Bulker Märkte im letzten halben Jahr nicht dabei. Inzwischen gibt es mit Songa Bulker eine extra neu gegründete Gesellschaft, die aktuell sehr schnell und ohne Fremdkapital eine Flotte von gebrauchten Schiffen zu den aktuellen, historisch immer noch niedrigen, Preisen zusammenkauft. Grund genug mal zu schauen, ob das die Gelegenheit ist, wieder in den Bulker Markt einzusteigen. Weiterlesen

Clere – noch ein net-net

ISIN: DE000A2AA402

aktueller Kurs: 15,30

In den Kommentaren zum australischen net-net CMI  taucht auch die deutsche Clere AG auf. Die Clere AG firmierte früher mal unter Balda AG. Die war mir geläufig und ich hatte auch mitbekommen, dass sich da eine Menge geändert hat. Die neue Firmierung hatte ich hingegen noch nicht auf dem Schirm genauso wenig wie die niedrige Bewertung. Nach Abzug aller Verbindlichkeiten zahlt man bei der Clere AG für jeden Euro Cash oder Festgeld nur 70 Cent. Zählt man noch ein paar weitere durchaus plausible Vermögenswerte hinzu, liegt das KBV nur noch bei 0,61. Auf Basis der Substanz ist die Aktie also sehr günstig bewertet, aber gibt es auch berechtigte Gründe für die niedrige Bewertung? Ich habe mich mal auf die Suche gemacht. Weiterlesen

Credit Corp – australische Darlehen

ISIN: AU000000CCP3

aktueller Kurs: 17,14 AUD

Bei mir entwickelt sich hier gerade ungeplant fast so etwas wie eine kleine Serie, denn nach dem letzten Artikel über CMI, werde ich heute schon wieder einen australischen Titel vorstellen. Das Land ist allerdings mehr oder weniger Zufall. Mir sind die Unternehmen unabhängig voneinander durch die Ideen anderer Autoren im Internet aufgefallen und nicht durch eine systematische Recherche über den australischen Markt. Aufgefallen war mir dabei neben CMI eigentlich die Firma Collection House. Credit Corp und Collection House sind in der selben Branche tätig, sie kaufen und betreuen Forderungen, vor allem solche bei denen der Schuldner in Zahlungsverzug ist. Collection House hat auf den ersten Blick eine günstige Bewertung, aber Credit Corp ist der Marktführer in Australien. Letztere hab ich mir deshalb zuerst angeguckt. Weiterlesen