Buch: Regel Nummer 1

von Phil Town

In Regel Nummer 1 geht es darum, wie man als Privatinvestor sein Geld erfolgreich im Value Investment Stil investiert. Der Titel Regel Nummer 1 geht auf Warren Buffet zurück, der in dem Buch wie folgt zitiert wird: „Für die Geldanlage gibt es nur zwei Regeln. Regel 1: kein Geld verlieren. Regel 2: Regel 1 nicht vergessen.“ Phil Town interpretiert Regel 1 dann so, dass man auf die Dauer kein Geld verlieren wird, wenn man ein „wunderbares Unternehmen zu einem attraktiven Preis kauft.“

Ein wunderbares Unternehmen erkennt man nach Phil Town an vier M’s:

1) Meaning (Bedeutung)

Mit diesem Punkt verbindet der Autor, dass man als Investor so daran gehen sollte, dass man keine Aktie sondern (anteilig) ein Unternehmen kaufen will und ein Unternehmen kauft man besser nur dann, wenn man versteht was man da kauft. Der erste Schritt ist also sich nur mit Unternehmen zu beschäftigen deren Geschäftsmodell man versteht.

2) Moat (Burggraben)

Um der Regel 1 gerecht zu werden, empfielt Phil Town nur in Unternehmen zu investieren, die auf die eine oder andere Art gegen Wettbewerber geschützt sind. Dieser Schutz kann auf einer starken Marke, Patenten, starker Kundenbindung usw. beruhen. Im Buch wird der Motorradhersteller Harley Davidson als ein Beispiel angeführt.

3) Management

Man sollte versuchen sich einen Eindruck vom Management zu verschaffen. Wieder sollte man sich die Situation so anschauen, als ob man das ganze Unternehmen kaufen würde. Würde man dieses Management wählen, wenn einem das ganze Unternehmen gehören würde? Kann man die Strategie nachvollziehen? Hat man den Eindruck, dass die persönlichen Interessen des Managements vor denen des Unternehmens (und damit der Aktionäre) kommen?

4) Margin of Safety (Sicherheitsabschlag)

Da man bei seiner Analyes nie sicher sein kann und es außerdem darum geht Aktien günstig zu erwerben, empfiehlt Phil Town auf die eigene Bewertung einen Sicherheitsabschlag von 50% vorzunehmen. Davor gibt er Tips wie man zu einer eigenen Einschätzung für den fairen Wert kommen kann. Auch die wichtigsten Kennzahlen werden erklärt, denn ein Unternehmen ist natürlich auch nur ein wunderbares Unternehmen, wenn es vernünftige Gewinne erwirtschaftet.

 

Auch wenn Regel Nummer 1 gar nicht explizit als Value Investing Buch angepriesen wird, halte ich es für einen super Einstieg in das Thema, denn es ist sehr leicht lesbar und erklärt die Regeln nachvollziehbar und anhand von Fallbeispielen. Die Ansprüche die das Buch an ein Investment stellt sind in meinen Augen sehr hoch. Wenn man sich exakt daran hält, wird man meiner Meinung nach wirklich selten Geld verlieren. Allerdings wird man auch Mühe haben passende Investments zu finden. Ich halte mich selber zwar nicht 1:1 an diese hohen Ansprüche, aber dennoch hilft mir das Buch gerade in Zeiten von Anlagenotstand nicht zu leichtfertig eines der 4 M’s aufzugeben, nur um vorhandene Liquidität investiert zu haben.

Kann man hier kaufen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.