Archiv der Kategorie: Analysen

Aircastle – Übernahmeangebot mit 34% Aufschlag

aktueller Kurs: 32,27 USD

Aircastle ist eine Flugzeugleasing Gesellschaft über die ich hier nur 2012 einmal geschrieben habe. Da Flugzeugleasing einer meiner Schwerpunkte ist, da ich in der Branche selber mal gearbeitet habe, habe ich Aircastle trotzdem in jedem Quartal zumindest grob verfolgt. Hier aufgetaucht ist Aircastle nicht mehr, weil Aercap für mich das bessere Unternehmen mit dem besseren Flugzeugportfolio ist.

Zum richtigen Preis hätte ich auch in Aircastle investiert, aber relativ zum Kurs von Aercap war Aircastle in meinen Augen nie niedrig genug bewertet. Gestern ist sogar das Gegenteil eingetreten. Das Unternehmen hat ein freundliches Übernahmeangebot mit einem Aufschlag von 34% bekanntgegeben.

Weiterlesen

Corridor Resources – große Veränderungen

aktueller Kurs: 0,74 CAD

Schon 2017 als ich Corridor Resources hier neu vorgestellt habe, war ein Argument für mich, dass bereits zwei aktivistische Fonds bei dem Unternehmen investiert waren, die hoffentlich dafür sorgen würden, dass die im Verhältnis zur Unternehmenswert hohen Cash Bestände sinnvoll verwendet werden. Wie in den Updates dazwischen beschrieben, ist bei dem Unternehmen viel, zum Glück positives, passiert, dass ich nicht antizipiert hatte. Das hatte mir vor knapp einem Jahr auch erlaubt Gewinne zu einem Kurs von 0,95 CAD mitzunehmen.

Von dem von mir erwarteten Einfluss der aktivistischen Investoren war aber nicht viel zu spüren, außer vielleicht der Tatsache, dass das Management keine Harakiri Risiken eingegangen ist. Das hat sich gestern nun geändert.

Weiterlesen

Euronav und DHT – Charterraten explodieren

Kurs Euronav: 9,60 EUR

Kurs DHT: 6,50 EUR

Ich habe 2017 in Euronav investiert und bei DHT aufgestockt, weil sich die Preise für Rohöl-Tanker in der Nähe ihrer historischen Tiefststände befanden. Aus meiner Sicht ergab sich die Chance für einen klassischen Einstieg im zyklischen Tief in einem Segment in dem ich weniger weltwirtschaftliche Sorgen bzgl. der Nachfrage habe als bei Bulkern und Containern.

Meine Einschätzung war grundsätzlich nicht falsch, brauchte aber auch Geduld, denn es wurden im letzten und Anfang diesen Jahres immer noch mehr Tanker neu ausgeliefert als eigentlich gebraucht wurden. Das verhinderte eine nachhaltige Verbesserung. Stattdessen kam es nur zu sehr starken kurzfristigen Schwankungen. Kräftigen Erholungen mit sehr profitablen Charterraten standen im Jahreszyklus deshalb teilweise auch Charterraten gegenüber, die kaum die laufenden Kosten decken konnten. Die Aktienkurse stiegen deshalb bis zum Sommer nicht so sehr an, wie ich das erhofft hatte.

DHT Chart – Quelle comdirect
Euronav Chart – Quelle comdirect

Wie man dann in den Charts sieht, ging es dann jetzt ganz schnell doch noch deutlich nach oben.

Weiterlesen

Opap – Übernahmeangebot

aktueller Kurs: EUR 9,30

Mit Opap, dem griechischen Anbieter von Glücksspielen und Sportwetten, verbindet mich mehr als mit den meisten anderen Werten in meinem Depot. Zum einen war das Engagement in der Euro Finanzkrise recht erfolgreich und zum anderen war Opap das allererste Unternehmen über das ich hier im blog geschrieben habe. Mein letzter Artikel liegt allerdings schon fast 4 Jahre zurück. Das liegt im Wesentlichen daran, dass sich meine Einschätzung im letzten Opap Artikel seither nicht wesentlich geändert hat. Kurz zusammengefasst: optisch günstig, >7% Dividendenrendite attraktiv, aber auch grundlegende Risiken.

2013 wurde der griechische Staat von der Europäischen Union genötigt Staatsbesitz zu privatisieren. Soweit ich das überblicke, ist da nicht sehr viel passiert, aber rund ein Drittel der Anteile an Opap wurden so privatisiert und gehören heute Emma Delta, einem Joint Venture des tschechischen Glücksspiel Konzerns Sazka und des griechischen Schiffsmagnaten Melissanidis. Gestern erreichte mich ein freiwilliges Übernahmeangebot von Sazka, die 100% der Anteile an Opap übernehmen will.

Weiterlesen

Deutsche Wohnen – wieder Sozialismus in Berlin?

ISIN: DE000A0HN5C6

aktueller Kurs: 32,69 Euro

Ich bin im Dezember 2014 durch den Verkauf meiner letzten Gagfah Aktien aus dem breiten, deutschen Wohnimmobilien Markt ausgestiegen, statt im Rahmen der Übernahme Vonovia Aktien zu akzeptieren. Ein Zitat von damals ist „Die Bewertung der kombinierten Annington / Gagfah [heute Vonovia] ist allerdings ziemlich sportlich.“

Die Bewertung mag damals sportlich gewesen sein, aber das hat den Kurs nicht davon abgehalten, folgende Entwicklung hinzulegen:

Quelle: comdirect.de

Offensichtlich bin ich viel zu früh ausgestiegen, aber ich stehe nach wie vor dazu, dass die Bewertung damals sportlich war und heute mehr denn je ist, obwohl sich meine Rendite Ansprüche in den letzten Jahren, EZB sei Dank, reduziert haben. Ich bin deshalb bis vor ein paar Tagen nicht davon ausgegangen, dass ich sobald wieder in deutsche Immobilien investiere. Dann bin ich allerdings zufällig auf die Kursentwicklung der Deutsche Wohnen aufmerksam geworden und die erschien mir auf den ersten Blick übertrieben negativ.

Weiterlesen

Aercap – Update zu Q2 2019

aktueller Kurs: 51,32

Aercap hat letzte Woche wieder sehr gute Zahlen vorgelegt. Das wurde von den Analysten in dieser Höhe nicht erwartet und deshalb hat der Kurs an der Börse kurzfristig einen Sprung auf über 55 USD gemacht.

Letzte Woche war ich im Urlaub und inzwischen hat der Kurs die Gewinne im Zuge der allgemeinen Abwärtsbewegung schon wieder abgegeben. Normalerweise hätte ich jetzt wahrscheinlich kein Update mehr geschrieben, aber da es eine Leser Nachfrage gab, hier meine kurzen Gedanken zu den Q2 Zahlen:

Weiterlesen

Microsoft – Gewinnmitnahme nach Quartalszahlen

aktueller Kurs: USD 138,90

Microsoft hat gestern die Zahlen für das am 30.06.2019 zu Ende gegangene Geschäftsjahr vorlegt. Während ich auf seekingalpha.com die Woche noch einen Artikel überflogen hatte, in dem eine Enttäuschung prognostiziert wurde, hat Microsoft in Wirklichkeit die Schätzungen der Analysten mal wieder übertroffen.

Der Gewinn im letzten Quartal stieg im Vergleich zum Vorjahr um, für ein Unternehmen dieser Größe unglaubliche, 49%! Das hatte allerdings teilweise auch mit einmaligen Steuereffekten zu tun. Allerdings sind auch das Umsatzwachstum von 12% und die Steigerung des operativen Gewinns von 20% nicht von schlechten Eltern.

Weiterlesen

Diamond S Shipping – neuer Tanker Titel

ISIN: MHY206761055

aktueller Kurs: 12,10 USD

Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich die beiden Produktentanker Titel Torm und Ardmore Shipping miteinander verglichen. Während ich in Torm schon investiert war und mittlerweile noch nachgekauft habe, konnte ich mich zu einem Engagement bei Ardmore nicht entschließen. Obwohl ich gerne ein größeres etwas diversifiziertes Engagement bei Produktentankern hätte, fehlte mir ein Bewertungsabschlag.

Seit März diesen Jahres gibt es mit Diamond S Shipping einen neuen Wert an der Börse mit einer großen Produktentanker Flotte. Vielleicht gibt mir das die Gelegenheit für einen zweiten Titel im Depot.

Weiterlesen

7C Solarparken – Photovoltaik in Deutschland

ISIN: DE000A11QW68
aktueller Kurs: 3,04 Euro

7C Solarparken ist mir das erste Mal vor zwei oder drei Jahren beim jährlichen Eigenkapitalforum der Deutsche Börse über den Weg gelaufen. Ich hatte keinen schlechten Eindruck, aber die möglichen Renditen schienen mir zu dem Zeitpunkt noch zu niedrig. Von Jahr zu Jahr werde ich gezwungenermaßen bescheidener was realistische Renditen angeht und da bietet es sich natürlich an 7C Solarparken jetzt im Rahmen meiner kleinen Serie auch mal näher zu betrachten.

Weiterlesen

Terna Energy – Wind in Griechenland

ISIN: GRS496003005

aktueller Kurs: 6,90 Euro

Heute gibt es einen weiteren Beitrag zu meiner kleinen Serie über Betreiber erneuerbarer Energien. Nach den zwei kanadischen Werten Innergex und Algonquin habe ich mich zunächst mit ein paar in London börsennotierten Fonds, z.B. Greencoat Renewables und Foresight Solar Fund, beschäftigt, da diese relativ günstig bewertet zu sein schienen. Die optisch günstige Bewertung beruht jedoch im Wesentlichen darauf, dass Neubewertungsgewinne aufgrund niedrigerer Diskontfaktoren ausgewiesen werden. Bezogen auf den rein operativ erwirtschafteten Gewinn sind die Bewertungen jedoch hoch und auf weiter sinkende Zinsen und Renditen könnte ich anders besser setzen. Auf der Suche nach einer in meinen Augen günstigeren Bewertung habe ich danach meinen Blick in etwas exotischere Gefilde schweifen lassen: Griechenland.

Weiterlesen