Archiv der Kategorie: Allgemein

10 Jahre Value-Shares.de

Heute vor 10 Jahren habe ich den ersten Artikel für diesen blog veröffentlicht. Ich nehme das zum Anlass mal wieder etwas grundsätzlicher auf den blog und mein eigenes Anlageverhalten zu schauen.

Zum 5-jährigen Jubiläum habe ich schon mal einen Rückschau-Artikel geschrieben, den ich mir gerade noch mal durchgelesen habe. Auch damals hatte ich schon neben Erfolgen auch den einen oder anderen Rückschlag erlebt. Meine Stimmung war aber trotzdem positiv, wie das Ende meines damaligen Fazits zeigt:

„Vor 5 Jahren habe ich dann einfach mal angefangen und war nicht sicher, ob der blog irgendwann zur Mühe werden würde.Heute kann ich sagen, dass ich wie am ersten Tag Spaß dran habe. Auf die nächsten 5 Jahre :-)“

Diese nächsten 5 Jahre sind jetzt auch vergangen und leider ist der blog heute viel näher daran eine Mühe zu werden, als zuvor.

Weiterlesen

Rückblick auf das Corona Jahr und frohe Weihnachten

2020 war für mich, wie wahrscheinlich für die meisten, eines der weniger schönen Jahre auch wenn das in meinem Fall jammern auf hohem Niveau ist, denn in meinem engeren Freundes- und Familienkreis wurde niemand gesundheitlich oder wirtschaftlich schwer von Corona getroffen. Trotzdem war es natürlich schade um die eine oder andere Reise und vor allem um die vielen sozialen Kontakte die der Vorsicht zum Opfer gefallen sind.

Zumindest an den Börsen war das Jahr 2020 für mich insofern „gut“, dass es mal wieder viele interessante Situationen gab. Auch wenn ich persönlich im Gegensatz zum DAX die Verluste seit Anfang des Jahres noch nicht ganz wieder aufholen konnte und mit etwa 10% im Minus liege, glaube ich, dass ich einige Investments machen konnte, die sich längerfristig auszahlen werden.

Hoffnungsträger

Bereits gut gelaufen sind meine diesjährigen Investments in BASF, Innergex und Merlin Properties. Gemischt sieht es bis jetzt noch bei Aercap aus. Bei einem heutigen Niveau um die 40 USD waren die ersten Nachkäufe bei 54 USD zu früh und die letzten bei 24,5 waren genial. Leider kam mein Versuch bei unter 20 USD noch mal nachzukaufen ein paar Stunden zu spät und ist nicht mehr ausgeführt worden.

teure Lehrstunde – Offshore Drilling

Ungefähr die Hälfte meiner negativen Jahresperformance geht auf ein einziges Engagement zurück und zwar die Anleihen von Valaris. Mein Engagement in Offshore Drilling Anleihen war teuer und hoffentlich lehrreicher als es jede weitere theoretische Ausbildung sein könnte, über die ich gelegentlich mal nachgedacht habe.

Weiterlesen

Nachkauf VW Aktienanleihe

aktuelle Rendite: 24%

aktueller VW Vz Kurs: 130 Euro

Kurs bevor die Corona Krise bei uns in Euro zugeschlagen hat, habe ich eine Aktienanleihe auf VW gekauft.

Damals lag der VW Kurs noch bei 171 und die Aktienanleihe hat eine Schwelle von 150 Euro. Nur weniger Wochen später hätte ich im März VW Vorzüge für unter 100 Euro kaufen können. Das habe ich nicht getan, weil ich im März und April wie man hier lesen konnte, damit beschäftigt war andere Werte zu kaufen.

Jetzt wo sich die Lage und die Kurse zumindest vorübergehend etwas stabilisiert haben, bin ich mein Depot nochmal durchgegangen, um zu überlegen, ob ich irgendwo noch mal etwas nachlegen könnte, auch wenn ich eigentlich ungern in steigende Märkte kaufe, die sich später doch als nur kurzfristige Zwischenerholung herausstellen können.

Bei der VW Aktienanleihe habe ich aus folgenden Gründen gerade eine Ausnahme gemacht:

Weiterlesen

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Ich wünsche allen meinen Lesern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Im kommenden Februar gibt es diesen Blog 8 Jahre und das zurück liegende Jahr war nicht unbedingt das spannendste von allen. Die Bewertungen waren mir einfach die meiste Zeit viel zu hoch und Experimente außerhalb meines circle of competence sind teilweise krachend gescheitert wie Folli Follie oder haben mich nicht richtig begeistert, obwohl sie ganz ok gelaufen sind wie z.B. CMI. Insofern habe ich mich über die jüngsten Kursrückgänge sogar gefreut, auch wenn sie mich auf dem Papier ärmer gemacht haben. Dafür habe ich jetzt endlich mal wieder ein paar Ideen, die vielversprechend sein könnten.

Das ich weniger geschrieben habe und noch weniger deep value Investment gefunden habe, zeigte sich auch an den Leser Zahlen, die im Vergleich zu den Vorjahren in den letzten ein, zwei Jahren deutlich gesunken sind. Klar, wenn weniger zum Lesen da ist, wird auch weniger gelesen. Seit dem Sommer sind die Zahlen dann total eingebrochen, aber das liegt wohl eher an der DGSVO und den dadurch geänderten Datenschutz/Cookie Einstellungen. Da die Zahlen jetzt entweder unzuverlässig oder deprimierend sind, schmeiße ich demnächst Google Analytics vielleicht einfach ganz raus und schreibe wieder ausschließlich für mich. Für das Interesse derer die meinem Blog treu geblieben sind, möchte ich mich auf jeden Fall trotzdem bedanken.

Neuerungen nach 2 Jahren und rund 100 Beiträgen

Ich habe vor knapp zwei Jahren mit diesem blog begonnen und in der Zeit rund 100 Beiträge geschrieben. Ursprünglich hatte ich mir vorgenommen in jedem Monat wenigstens einen Beitrag zu schreiben. Nun ist es im Schnitt knapp ein Beitrag pro Woche geworden. Damit bin ich eigentlich ganz zufrieden, auch wenn es andere Blogger teilweise schaffen jeden Tag zu schreiben.

Am Anfang war es komisch zu bloggen ohne zu wissen, ob das überhaupt jemand liest, aber ich habe mit einem vorgefertigten 1&1 blog einfach mal angefangen. Das war wunderbar einfach und ich habe schnell festgestellt, dass ich persönlich so oder so einen sehr großen Nutzen daraus ziehe. Früher habe ich öfter mal oberflächlicher analysiert und auch mal eher aus dem Bauch heraus entschieden. Heute will ich meine Einschätzungen und Entscheidungen in dem blog begründen können und bin dadurch gründlicher.

Leider hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass der 1&1 blog im Vergleich zum „richtigen“ WordPress auch einige Nachteile hat. So gibt 1&1 kaum plugins frei und man hat auch sonst keinen vollen Zugriff. Da ich inzwischen weiß, dass ich durchaus nicht nur für mich selbst schreibe, sondern die Zugriffe kontinuierlich steigen, stand ein Umzug auf eine richtige WordPress Plattform an, um die eine oder andere Erweiterung oder Verbesserung machen zu können. Leider konnte ich die alten Beiträge noch nicht mal so exportieren, dass ich sie in die neue WordPress Version einspielen kann. Stattdessen habe ich manuell alle Beiträge übertragen, damit sie nicht verloren gehen. Deshalb haben die alten Beiträge jetzt alle ein Datum. Als Notlösung steht im jeweiligen Text das ursprüngliche Datum. In den kommenden Wochen wird sich bestimmt noch das eine oder andere ändern, aber jetzt bin ich erstmal froh, dass ich das System wieder zum laufen bekommen habe.

Zum Schluss möchte ich mich für das Interesse und alle Kommentare bedanken! Ich freue mich schon auf die nächsten 100 Beiträge.