Archiv der Kategorie: Holdings

Nachkäufe und breite Streuung wg. negativen Zinsen

Ich habe in den letzten Tagen einige Nachkäufe und neue Investments getätigt, die ich unter normalen Umständen sehr wahrscheinlich nicht oder zumindest nicht so geballt getätigt hätte. Der Anlass war, dass die Androhung von negativen Zinsen auch mich inzwischen erreicht hat.

Ich habe schon öfter plausibel dargelegt gelesen, dass es eigentlich vernünftig ist breit gestreut und dauerhaft investiert zu sein. Da die Kapitalmärkte tendenziell steigen, kann man einiges an Peformance verpassen, während man auf günstige Einstiegskurse wartet. Gefühlt würde ich auch sagen, dass ich wohl besser gefahren wäre, wenn ich schon lange weit näher an 100% investiert gewesen wäre, als ich es tatsächlich war. Meine Investments in der Finanzkrise oder auch am Anfang von Corona waren zwar meistens ziemlich gut, aber da ich gerne in fallende Kurse nachkaufe, halte ich meistens zu viel Pulver trocken, da die Kurse ja noch weiter sinken könnten.

Das die comdirect mir jetzt mit Strafzinsen droht oder wie Sie es gewählter ausdrückt, mit mir eine individuelle Vereinbarung über ein Verwahrentgelt abschließen möchte, könnte mich also in die richtige Richtung stupsen. Trotzdem möchte ich diesen Trend nicht unterstützen und die Art und Weise der Kommunikation der comdirect kam bei mir auch nicht gut an. Statt also wie die comdirect es wünscht mein Geld dort zu investieren oder brav Strafzinsen zu zahlen, habe ich alle Mittel, die den gedulteten Betrag von 50.000 Euro überschreiten zur Merkur Privatbank https://www.merkur-privatbank.de/ übertragen und dort in die hier beschriebenen Investments getätigt. Zusätzlich konnte ich mit einem Festgeld über 6-Monate mit 1% p.a. den gleichen Betrag parken und erstmal etwas Zeit gewinnen. Früher habe ich auf Online Banken geschworen, aber heute muss ich sagen, dass die auch nicht immer die besten Angebote haben, selbst wenn man keine intensive Beratung braucht. Der „Vereinbarung“ der comdirect werde ich nicht zustimmen und lasse mich jetzt mal überraschen, ob sie mir das Konto kündigt, auch wenn ich die Liquidität ohnehin unter den Freibetrag reduziert habe.

Weiterlesen

Indus Holding bleibt sich treu

aktueller Kurs: 43,05 EUR

Indus Holding hat heute die Zahlen für 2018 vorgestellt. In vielen Fällen ist es gut, wenn ein mittelständisch geprägtes Unternehmen stoisch seinen Weg geht. Irgendwann kommt aber die Zeit, zu der man meiner Meinung nach der Welt ins Auge blicken muss.

Indus Holding ist für mich ein Unternehmen auf das beides zutrifft.

Weiterlesen

CMI – Gewinnmitnahme

Über CMI hatte ich 2017 mal was geschrieben und eine kleine Position gekauft. In den letzten Monaten habe ich immer mal wieder überlegt, von welchen Positionen ich mich vielleicht trennen sollte, weil ich die sinkenden Kurs fürchtete, die wir ja mittlerweile haben. CMI war dabei immer wieder einer der Kandidaten für einen Verkauf und jetzt ist es so weit gewesen.

weiterlesen

Gewinnmitnahmen: Microsoft und Indus Holding

Microsoft Kurs: USD 110,84

Indus Holding Kurs: 52,40

Ich habe gestern darüber geschrieben, dass ich in bei Corridor Resources Aktien nachgekauft habe. Auch wenn ein Gesamtmarkt-Timing schwierig bis unmöglich ist, möchte ich mein Gesamtengagement in Aktien momentan aber eher etwas reduzieren als steigern. Eine konkrete hieb- und stichfeste Begründung kann ich dafür natürlich nicht liefern, eher Anekdoten, die mich zweifeln lassen. Weiterlesen