UPM Kymmene – Zustimmung für Umstrukturierung

Vor ewigen Zeiten, im November 2012, habe ich hier mal UPM Kymmene den Papierkonzern aus Finnland vorgestellt. Die Anleihen, die ich damals gekauft habe, liegen immer noch in meinem Depot. Zu Kaufkursen für die Aktie kam es für mich nie, trotzdem wäre ein Kauf der Aktie damals schlau gewesen, denn von dem von mir als nicht attraktiv genug eingeschätzen Niveau hat sich der Kurs seitdem ungefähr verdoppelt.

Entsprechend der positiven Entwicklung muss man um die Rückzahlung der 2017 GBP Anleihe nicht bangen. Die netto Verschuldung ist inzwischen vom rund 2,6-fachen EBITDA auf nur noch das 1,3-fache gesunken.

Alles positiv und unspektakulär, was auch der Grund ist warum ich seit dem ersten Artikel nicht mehr über UPM geschrieben habe, obwohl ich immer mal wieder einen Blick drauf hatte. Letze Woche bekam ich dann Post, die mir diesen kleinen Kommentar Wert ist.

Umstrukturierung

UPM plant eine interne Umstrukturierung entsprechend der aktuell 6 Geschäftsbereiche. Dazu sollen die 2017 GBP und die 2018 USD Anleiheinhaber einer Änderung ihrer Anleihebedingungen zustimmen, um unter anderem einen freien Transfer von Vermögen innerhalb der Gruppe zu ermöglichen.

Als Gegenleistung erhalten die Anleihe Inhaber, die zustimmen eine Zustimmungsprämie von 0,25% auf den gehaltenen Nominalbetrag. Das ist nicht viel, aber andererseits, verlangt das Unternehmen in meinen Augen auch nicht viel. Es geht ja nicht um die Restrukturierung eines gefährdeten Unternehmens. Im Gegenteil überschlägig berrechnet, ist heute schon die notwendigte Liquidität vorhanden, um alle 2016 und 2017 fälligen Verbindlichkeiten zu bedienen.

FAZIT

Ich werde der Umstrukturierung zustimmen, um die kleine extra Verzinsung mitzunehmen. Grundsätzlich plane ich außerdem die Anleihe bis zur Fälligkeit zu halten. Allerdings handelt es sich um eine Pfund Anleihe, so dass noch eine Währungskomponente dazu kommt. Ich hatte deswegen schon deutliche Buchverluste und Buchgewinne. Momentan notiert sie bei einem leichten Minus. Kann sein, dass ich die Anleihe sicherheitshalber verkaufe, wenn sie mal wieder bei Plus-Minus-Null steht, so dass ich die Zinsen auch voll als Rendite realisiere.

Ein Gedanke zu „UPM Kymmene – Zustimmung für Umstrukturierung

  1. Pingback: Kleine Presseschau vom 9. Mai 2016 | Die Börsenblogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.