Diamond S Shipping – neuer Tanker Titel

ISIN: MHY206761055

aktueller Kurs: 12,10 USD

Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich die beiden Produktentanker Titel Torm und Ardmore Shipping miteinander verglichen. Während ich in Torm schon investiert war und mittlerweile noch nachgekauft habe, konnte ich mich zu einem Engagement bei Ardmore nicht entschließen. Obwohl ich gerne ein größeres etwas diversifiziertes Engagement bei Produktentankern hätte, fehlte mir ein Bewertungsabschlag.

Seit März diesen Jahres gibt es mit Diamond S Shipping einen neuen Wert an der Börse mit einer großen Produktentanker Flotte. Vielleicht gibt mir das die Gelegenheit für einen zweiten Titel im Depot.

Diamond S Shipping Hintergrund

Diamond S Shipping Inc. ist im März 2019 nicht nur an die Börse gegangen sondern sogar in der jetzigen Form erst durch einen Merger entstanden. Obwohl die Gesellschaft heute eine Kapitalgesellschaft ist, ging sie aus zwei Kommanditgesellschaften hervor.

Der bereits früher börsennotierte Teil der Flotte stammte von der im Kern griechischen Capital Product Partners L.P. Das ist eine Gesellschaft die sich hauptsächlich an Investoren richtet, die hohe laufende Ausschüttungen suchen. Dafür liegt der Fokus auf mehrjährigen Charterverträgen und bisher auf einer nach Schiffstypen diversifizierten Flotte. Nach dem die Rohöl- und Produktentanker mittlerweile in Diamond S Shipping eingebracht wurden, gehören noch ein Capesize Massengutfrachter und 10 Containerschiffe mit einer Kapazität zwischen rund 5.000 TEU und etwas über 9.000 TEU in die Flotte von Capital Product Partners.

Der namensgebende zweite Teil Diamond S Shipping war vor der Merger ebenfalls eine Limited Partnership und befand sich in Privatbesitz. Unter anderem war der aktuelle amerikanische Handelsminister und Milliardär Wilbur Ross beteiligt. 2017 soll er seine Anteile aufgrund seiner Nominierung als Handelsminister verkauft haben, aber ein von ihm gegründeter und zumindest bis 2017 geführter Private Equity Fonds ist mit 24,3% der Aktien immer noch größter Aktionär.

Mit 20,5% Anteil ist ein anderer Private Equity Fonds ein weiterer Großaktionär. Der Fonds gehört zu First Reserve Corp. einer mehr als 30 Jahre alten auf Energie spezialisierten Private Equity Gesellschaft.

Neben diesen beiden Großaktionären gab es laut Börsenprospekt am 15. April 2019 noch drei weitere Aktionäre mit mehr als 5% der Anteile. Ein weiterer US Fonds, indirekt der chinesische Staatsfonds China Investment Corporation und Evangelos Marinakis ein griechischer Schiffsmagnat und Manager der Capital Product Partners L.P.

Das Management hält weniger als 1% der Anteile, aber der CEO ist immerhin mit mehr als USD 2 Mio. investiert und hat gerade erst Ende Mai zu einem Kurs von 12,52 USD 39.215 Aktien am freien Markt nachgekauft.

Diamond S Shipping Flotte

Die kombinierte Flotte besteht aktuell aus 68 Schiffen und zwar 16 Rohöl-Tankern (15 Suezmax und 1 Aframax) sowie 52 MR Produktentankern. Letztere bilden also den Schwerpunkt, auch wenn das Bild nach Kapazität gewichtet ausgeglichen aussieht:

Den Schwerpunkt bilden sie trotzdem, weil die Produktentanker 58% des Buchwerts am Ende des ersten Quartals ausgemacht und 66% der Umsätze des ersten Quartals erwirtschaftet haben.

Das durchschnittliche Alter der Flotte liegt bei rund 10 Jahren. Das mit der Kapazität gewichtete Alter liegt bei rund 9 Jahren. Die größeren Rohöl-Tanker sind also im Schnitt ein wenig jünger als die Produktentanker. Das Flottenalter ist damit ähnlich wie bei Torm, wo es im Dezember 2018 bei 11 Jahren bzw. 12 Jahren nach Kapazität gewichtet lag.

Diamond S Shipping Bewertung

Für die Bewertung orientiere ich mich wieder an der Frage, ob man für die Flotte am realen Schiffsmarkt rechnerisch mehr bezahlen müsste, als für das Unternehmen an der Börse.

Dafür habe ich den Buchwert der Flotte von rund USD 2 Mrd. durch die Flottenbewertung von www.VesselsValue.com in Höhe von USD 1,54 Mrd. ersetzt. Sonstige Bilanzkorrekturen habe ich dieses Mal nicht vorgenommen, da die meisten Positionen sowieso nur von marginaler Größe sind. Inklusive Cash und allem anderen Vermögen komme ich so auf einen Unternehmenswert von USD 1,73 Mrd. Abzüglich USD 0,99 Mrd. Verbindlichkeiten und einiger Minderheitsgesellschafter verbleibt für mich ein Wert von rund USD 0,7 Mrd.

Im Gegensatz dazu beläuft sich die aktuelle Börsenkapitalisierung nur auf USD 482 Mio. Das entspricht einem Abschlag von mehr als 30% auf meinen Wert der Aktie oder rund 15% auf den Wert der Flotte.

mögliche Gründe für den Bewertungsabschlag

Ardmore Shipping wurde als ich das letzte geschaut habe ohne Abschlag gehandelt und Torm mit einem deutlich kleineren. Natürlich sorgt der Handelskrieg oder -kriege, die Herr Trump anzettelt, für viel Unsicherheit aber grundsätzlich überwiegen für mich in beiden Tanker Segmenten noch die positiven Zeichen. Warum also wird Diamond S Shipping mit so einem hohen Abschlag gehandelt?

Mintzmyer gibt auf seekingalpha.com mögliche Erklärungen. Zum einen ist das Unternehmen einfach noch nicht so bekannt und wird entsprechend nicht so intensiv verfolgt und zum anderen haben die aus dem Merger hervorgegangenen Aktionäre zum Teil noch feste Halteperioden, so dass nach deren Ablauf in einigen Monaten erheblicher Verkaufsdruck bestehen könnte.

Ich weiß nicht, ob er damit richtig liegt, aber eine bessere Erklärung habe ich zumindest auch nicht. Anderseits halte ich den Abschlag für so signifikant, dass es zu einem Übernahmeangebot kommen könnte, weil ein Konkurrent so eine günstigere Expansion darstellen könnte, als über Neubauten oder einzelne Schiffskäufe. Letztere hat Torm gerade wieder für 4 Schiffe vermeldet, ich bin also mit meiner positiven Einschätzung für den Produktentanker Markt nicht alleine.

FAZIT

Ich bin momentan für Tanker immer noch positiv eingestellt und insbesondere für die Produktentanker wäre mir ein zweiter Titel als Diversifikation zu Torm sehr recht. Die kleineren Rohöl-Tanker von Diamond S Shipping sind für mich auch eine Ergänzung, da DHT vollständig und Euronav sehr stark auf die großen VLCC Öltanker konzentriert sind.

Meine Meinung sehe ich in letzter Zeit überwiegend durch positive Nachrichten bestätigt. Schiffswerte und Charterraten sind auch schon gestiegen und trotzdem wird Diamond S Shipping mit einem großen Abschlag gehandelt. Da ich mittel- bis langfristig investiere, stört mich der mögliche aber durchaus nicht sichere Verkaufsdruck in den kommenden Monaten weniger. Sehr positiv finde ich hingegen den kürzliche Kauf des CEO zu Kursen oberhalb des aktuellen Kursniveaus.

Ich habe deshalb gestern Abend eine Einstiegsposition gekauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.