Headwater Exploration – Kurssprung nach Akquisition

aktueller Kurs: CAD 1,68

Anfang des Jahres habe ich von der Umbenennung von Corridor Resources in Headwater Exploration berichtet. Damit verbundenen war auch ein Management buy in und eine Kapitalerhöhung. Damals konnte ich mit einem hübschen Kurssprung Chart beginnen. Corona bedingt hat der Kurs im März schwer gelitten und hat sich seitdem mühsam wieder in Richtung des alten Niveaus entwickelt. Diese Woche hat sich meine Geduld gelohnt, denn jetzt kann ich wieder mit einem hübschen Chart aufwarten.

Quelle: comdirect

Was war der Grund für den Kursanstieg?

Anstiege von 25% an einem Tag sieht man selten. Was war also der Grund für den Anstieg vor zwei Tagen? Nun in diesem Fall kommen zwei Gründe in Frage. Der erste ist die BioNTech Corona Impfstoff Anküdigung, die vorgestern weltweit alle Börsen getrieben hat. Selbst die große Exxon hat vorgestern einen Sprung um 12% gemacht, der Impfstoff könnte also der Hauptgrund für den Anstieg gewesen sein.

Dennoch gibt es einen zweiten möglichen Grund, denn das Unternehmen hat diese Woche auch die Übernahme eines Ölfelds in Alberta verkündet. Der Kaufpreis wird teilweise in Cash und teilweise in eigenen Aktien bezahlt. Cenovus der Verkäufer erhält CAD 35 Mio., das entspricht in etwa einem Drittel der Liquidität von Headwater und darüber hinaus 50 Mio. neue Stammaktien. Deren Anzahl steigt damit auf knapp 200 Mio. und Cenovus wird mit rund 25% Anteile ein wesentlicher Aktionär. Darüber hinaus erhält Cenovus noch 15 Mio. Optionen mit einem Ausübungspreis von CAD 2.

Cenovus ist ein kanadischer Ölkonzern, der mit einer Börsenkapitalisierung von 5,3 Mrd. USD in einer anderen Liga spielt als Headwater. Laut Wikipedia ist Cenovus auf Ölsande spezialisiert. Aus den Mitteilungen hat sich mir nicht erschlossen, ob Cenovus deshalb nun ein kleineres konventionelles Feld an Headwater verkauft oder ob es sich auch hier um Ölsande handelt. Ersteres würde für mich auf jeden Fall mehr Sinn machen.

Bewertung

Die Akquisition des Ölfelds in Alberta wurde zusammen mit den Q3 Zahlen veröffentlicht und so habe ich die auch mal schnell in meine Tabelle gehackt, um meine einfache Bewertung zu aktualisieren. Leider veröffentlicht das neue Management keine Gutachterwerte für die alten Assets, so dass ich den Wert von Ende 2018 nur noch mit dem Verbrauch aus der GuV fortschreiben konnte. So komme ich dafür auf einen Wert von etwas über CAD 30 Mio. zuzüglich des netto Umlaufvermögens von rund CAD 100 Mio. ergibt sich ein Unternehmenswert von ungefähr CAD 130 Mio.

Bei einem Kurs von CAD 1,68 hat die Börsenkapitalisierung hingegen schon CAD 244 Mio. erreicht.

FAZIT

Ich habe Corridor Resources mal als eines meiner wenigen net net Investments gekauft. So ein Schnäppchen ist das Unternehmen schon länger nicht mehr. Mit neuem Namen, neuem Management und neuer Strategie ist es für mich auch schwieriger geworden die Lage zu beurteilen. Heute würde ich wahrscheinlich nicht neu investieren, wenn ich das Unternehmen nicht schon kennen würde und schon Aktien hätte. Das spricht ganz klar dafür die Gewinne mitzunehmen und weiterzuziehen.

Andererseits hat das neue Management bisher scheinbar einen guten Job gemacht und die Optionen mit einem Ausübungskurs von CAD 2 deuten darauf hin, dass der neue Großaktionär Cenovus auch noch mehr Potential sieht.

Ich habe mich deshalb entschieden noch nicht ganz auszusteigen. Stattdessen habe ich gestern die Hälfte meiner Aktien für CAD 1,70 verkauft. Dabei habe ich noch mal festgestellt, wie eng die Liquidität in dieser Aktie selbst an der Börse in Toronto ist. Meine Order von einer paar Tausend Aktien ging nicht sofort vollständig durch, obwohl ich das Limit 3 Cent unter dem dann aktuellen Kurs gesetzt hatte. Wer sich also für diese Aktie interessiert sollte auf jeden Fall mit Limits arbeiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.